Künstlerische Qualität auf sehr hohem Niveau

Frankfurt: 26. August 2013 In der Oper Frankfurt wurden am Sonntag Abend bei einem Galakonzert der Finalisten die Preisträger des altersoffenen ArtOpera Gesangswettbewerbs geehrt. In einem spannenden Finale hatten sich am Vorabend die chinesische Sopranistin Yitian Luan und die deutsche Mezzosopranistin Judith Christ gegen die hochwertige Konkurrenz an die Spitze des internationalen Wettbewerbs gesetzt. Auf dem dritten Rang folgte die deutsche Sopranistin Joo-Ann Bitter. Der Publikumspreis ging an Yitian Luan. ... weiterlesen

 



Die Finalisten: Joo-Ann Bitter, Bianca Schatte, Judith Christ, Martina Langenbucher, Rodrigo Porras Garrulo, Yitian Luan

Großer Dank gebührt der Kammerphilharmonie Frankfurt, die unter der Leitung von Prof. Stephan E. Wehr die Sängerinnen und Sänger in Finale und Galakonzert erstklassig unterstützte. 

ArtOpera, Lyrique Shoestring Productions UG
ArtOpera - für professionelle Künstler - ohne Altersgrenze

Es gibt im Opernbereich viele Ausbildungsmöglichkeiten, Förderprojekte und Wettbewerbe für Talente. Nahezu alle diese Fördermöglichkeiten sind jedoch auf die Entwicklung junger Künstler beschränkt. Politik und Wissenschaft weisen zwar ständig auf die Herausforderungen des demographischen Wandels unserer immer älter werdenden Gesellschaft hin, eine Förderung von erwachsenen, professionellen Künstlern der Konzertbühne und des Musiktheaters findet in Deutschland so gut wie gar nicht statt. Anders ist es beispielsweise in vielen englischsprachigen Ländern.

Das internationale Projekt ArtOpera hat sich zum Ziel gesetzt, diese Lücke zu schließen und professionelle Künstler in ihrem mittleren und späten Karriereabschnitt zu unterstützen. ArtOpera fördert die Sängerinnen und Sänger jenseits ihrer Studien- und Anfängerzeit und bietet Ihnen Möglichkeiten zur Weiterbildung, bzw. Unterstützung bei einem Fachwechsel. 
Opernwelt-Redakteure überzeugt

ArtOpera-Initiative überfällig

Stephan Mösch und Albrecht Thiemann, Redakteure des weltweit gelesenen Opernmagazins "Opernwelt", halten die Initiative "ArtOpera" für überfällig. "Das klingt gut. Erstmals gibt es einen Gesangswettbewerb ohne Altersbeschränkung ... Endlich soll den Mechanismen des Sängermarktes Widerstand entgegengesetzt werden. Wettbewerbe für die Jungen gibt es mehr als genug. Und seit jeder Intendant als Entdecker von Talenten auftreten will, ziehen sich die Häuser ihren Nachwuchs selbst heran. Was aber passiert, wenn jemand nach einem Fachwechsel keinen Boden unter die Füße bekommt? Oder mit einem Intendantenwechsel einfach gekündigt wird, obwohl er/sie beim Publikum beliebt ist", heißt es im Editorial zur neuesten Ausgabe der "Opernwelt". Beide Redakteure halten es für wichtig, dass sich jetzt Promis wie Josef Protschka und Helen Donath für den Gesangswettbewerb "ArtOpera" ins Zeug legen.
Quelle: Opernwelt Nr.6, Juni 2013 

Ohne Altersbegrenzung

Das ArtOpera-Konzept

ArtOpera ist ein Projekt für Künstler des Musiktheaters ohne Altersbegrenzung, die über ein überdurchschnittlich hohes, professionelles, künstlerisches Niveau verfügen und die
 

  • sich nach jahrelanger Erfahrung für größere solistische Aufgaben qualifizieren wollen
  • das Stimmfach gewechselt haben oder einen solchen Wechsel planen
  • einen Anfängervertrag abgeschlossen haben und auf einen Festvertrag warten
  • ihre beruflichen Perspektiven erweitern wollen.

Die fünf Bereiche von ArtOpera

ArtOpera-Angebote für professionelle Sänger

  • Gesangswettbewerb ohne Altersbegrenzung
  • Aufführungen (Opern & Konzerte)
  • Fortbildungsveranstaltungen
  • Beratung
  • Vermittlung


ArtOpera Gesangswettbewerb 2013: in Zusammenarbeit mit

Fotos: Oper Frankfurt, Gregor Bator - Bergedorfer Zeitung
Veranstaltungen